In-situ-Erhaltung von Futterpflanzen

Pilotprojekt im Rahmen des Nationalen Aktionsplans zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen und in Zusammenarbeit mit dem Büro für Ökologie und Landschaft.

BFF Qualitätsstufe II-Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt

Im Auftrag der Abteilung Naturförderung des Kantons Bern beurteilte UNA während vier Jahren Rebflächen hinsichtlich Anforderungen für Beiträge der Qualitätsstufe II von Rebflächen mit natürlicher Artenvielfalt gemäss Direktzahlungsverordnung (DZV).

Naturpotenziale im Gäbelbachtal

Im Zusammenhang mit der Idee der Einbindung des Gäbelbachtal in einen Naturerlebnispark nach NHG sollen die vorhandenen Naturwerte zusammengestellt und Möglichkeiten für Aufwertungen und Naturerlebnisse aufgezeigt werden.

Objektkontrolle und Anträge Trockenstandorte Kanton Bern

Objektkontrolle und Anträge Trockenstandorte Kanton Bern Auftrag der Abteilung Naturförderung für die Objektkontrolle von kantonalen Trockenstandorten und die Kartierung von Trockenstandort-Anträgen. Kontrolle von kantonalen Objekten Kartierung von neuen TS-Objektanträgen Erhebung mittels TWW-Bundesmethode und zusätzlichen kantonalen Vorgaben (Minimalfläche, Strukturen, Mahdhindernisse, Artenvielfalt)   ProjektinformationenAnsprechperson: Claudia Huber Auftraggeber: Abteilung Naturförderung des Kantons Bern Zeitraum: 2011 – 2017 Produkt:…

UNESCO Artenförderung

Das Projekt befasst sich mit Ermittlung der Besonderheiten und Einmaligkeit im Arten- und Lebensraumspektrum des UNESCO-Welterbes Jungfrau-Aletsch und schafft eine Grundlage für Umsetzungsprojekte.

Landschaftsinventar Adelboden

Die Gemeinden sind verpflichtet, im Rahmen der Ortsplanung ein Landschaftsinventar als Grundlage für die Nutzungsplanung zu erstellen. UNA erarbeitete für die Gemeinde Adelboden einen Inventarplan zu den in der Gemeinde vorhandenen Natur- und Landschaftswerten.

Vegetationsgutachten Rehag-Grube Bümpliz

Im Zusammenhang mit Ersatzforderungen für die Auffüllung der Rehabggrube ermittelte UNA als Verhandlungsgrundlage die im Abbaugebiet vorhandenen Flächen mit schützenswerter Vegetation und gefährdeten und/oder geschützten Arten.

Naturwerte und Ersatzmassnahmen im Gaswerkareal Bern

Im Rahmen der Vorbereitungen zum Planerlassverfahren für eine Überbauung im Gaswerkareal Bern werden die im Planungsgebiet vorhandenen, aus gesetzlicher Sicht relevanten Naturwerte evaluiert und im Hinblick auf Ersatzforderungen bewertet.

Kurs: Biodiversität in Gemeinden

Kurs für Freiwillige und Engagierte in Zusammenarbeit mit birdlife/SVS. Die Teilnehmer erfahren diverse Aufwertungsmassnahmen zur Förderung der Biodiversität im Siedlungsgebiet, rechtliche Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten zur Förderung der Biodiversität auf Gemeindeebene. An einer Exkursion in Hindelbank (Kanton Bern) werden Umsetzungsmassnahmen besichtigt und beurteilt.