Beratung Biodiversitätsförderung in der Landwirtschaft

Im Rahmen der Biodiversitätsförderung in der Landwirtschaft werden Biodiversitätsförderflächen (BFF) von Landwirten nach vorgegebenen Massnahmen bewirtschaftet. Dadurch kann die einheimische Artenvielfalt gefördert werden. Das ausgedehnte Beziehungsnetz, die guten Artenkenntnisse und Verständnis für agrarpolitische Zusammenhänge führen zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Bewirtschaftern.

Die Bestimmung der Qualität von Wiesen, Weiden, Hecken, Obstgärten und Rebflächen nach den technischen Richtlinien der Direktzahlungsverordnung ist ein Element der Agrarpolitik.

Angebot:

  • Beratung der Bewirtschafter als akkreditierte Kontrollpersonen in Koordination mit der Abteilung Naturförderung dem Amt für Landwirtschaft und Natur des Kantons Bern
  • Erarbeiten von Vernetzungsprojekten und Begleitung der Umsetzung
  • Revision von bestehenden Vernetzungsprojekten
  • Überprüfung von Grundstücken auf BFF Stufe II
Zu den Projekten